Mittwoch, 2. Oktober 2019

Das Abenteuer ruft, Projekte besuchen und auch in die Zukunft schauen ...

... und somit geht es endlich wieder ins südliche Afrika ...



Botswana und Namibia

Nachdem Norwegen, sagen wir mal, eher suboptimal gelaufen ist, kommt eine Reise ins südliche Afrika sehr gelegen. Zunächst geht es 3 Wochen durch Botswana und danach plane ich die verschiedenen Standorte in Namibia anzufahren, wo ich über das HefAP-Projekt unterstütze. Und natürlich werde ich mir auch entsprechend Zeit nehmen und schauen, wo ich in Namibia eine längere Zeit in den nächsten Monaten verbringen könnte, in Form einer persönlichen Unterstützung.

Als Fluggesellschaft hat es dieses Mal, auf der langen Strecke von London nach Johannesburg, die Virgin Atlantic geschafft. Zubringer und Weiterflug übernimmt die British Airways. Bin sehr gespannt, die Berichte deuten einen angenehmen Langstreckenflug an.

Abflug ist am 17.10.2019
Rückkehr am 24.11.2019

Grob geplante Tour für Botswana


Was ist geplant?
Zunächst geht es in das "wilde" Botswana in den CKGR (Central Kalahari Game Reserve) und danach in den Makgadikgadi-Nxai Nationalpark. Kurzer Aufenthalt in Maun und von dort in das Okawango-Delta in die Bereiche Savuti, Linyanti und Moremi. Zurück nach Namibia und die Projektstandorte Divundu, Otjiwarongo, Windhoek und Gochas besuchen. Ich bin sehr gespannt, was mich überall erwartet, außer gnadenlose Dürre, wenig Wasser und die Sehnsucht des Landes und der Menschen nach Regen.

Vielleicht bis demnächst in diesem Blog ...

Montag, 9. September 2019

Abenteuer Norwegen endet vorzeitig - aber alles gut ...

Diese Zeit Norwegen zu bereisen war ohnehin schon eine suboptimale Idee. Die ersten Tage waren aber doch ganz gut, wenn wir mal den Freitag als kompletten Regentag abziehen. Samstag und Sonntag war schon super. Aber, es sollte weiter in Richtung Norden gehen und die Wetterprognose sagt keinerlei Sonne und viel Regen für die nächste Woche vorher.

Daher primär die Entscheidung hier doch abzubrechen und zurückzukehren und irgendwann, zu einer noch freundlicheren Jahreszeit, zurückzukehren. Ist schade, aber insgesamt eine gute und richtige Entscheidung.

Bis demnächst in diesem Blog ...